Flötenwochen/-workshops

Hier veröffentlichen wir eine Übersicht an aktuellen Flötenwochen/-workshops, von denen wir Kenntnis erhalten

Bitte informieren Sie sich vorab beim jeweiligen Veranstalter, ob Konzerte, Workshops, Ausstellungen, etc. wie geplant stattfinden können.

  • 14. – 21. Februar 2021, Musiktage am Chiemsee, Auf der Fraueninsel im Chiemsee, Der Kurs richtet sich an fortgeschrittenen Blockflötenspieler/innen, die Lust auf eine intensive Kammermusikwoche in einem idyllischen Ambiente haben. Dozenten Brendan O`Donnell und Michael Anderl. Information und Anmeldung : Claudia.Judex@t-online.de

  • 13. März 2021, 10.00 – 18.00 Uhr, Puschendorf / Mittelfranken. Blockflöten-Orchester-Tag in Puschendorf, In der Hoffnung auf bald wieder bessere Zeiten, möchte ich Sie gerne einladen: Literatur kennen lernen, verstehen und erarbeiten: gemeinsam mit Freude und Toleranz musizieren – durch verschiedene Stilepochen in unterschiedlichen Besetzungen. (Der workshop findet selbstverständlich unter Einhaltung der aktuellen Hygienevorschriften in einem 160 qm großen Saal mit extrem hohen Decken und zu öffnenden Oberlichtern rechts und links statt; reichlich Platz und Luftaustausch sind also auf jeden Fall vorhanden; bei Bedarf können wir sogar eine Halle nutzen…) Leitung: Petra Menzl, Telefon:  09129 / 26004, homepage:    www.petra-menzl.de

  • 20. März 2021 + 21. März 2021, Expedition I: Mabrianus de Orto (Tournai ca.1460 – Nivelles 1529): Missa “La belle se sied”, Drei Expeditionen in unbekanntes Terrain, Leitung: Paul Van Nevel, Das Huelgas Ensemble organisiert drei Wochenenden, bei denen unbekanntes Repertoire unter der Leitung von Paul Van Nevel geprobt wird. Die Zielgruppe sind professionelle und semiprofessionelle Sängerinnen und Sänger und Amateure, die schon Erfahrungen mit dem Singen von Polyphonie haben und gut vom Blatt lesen können. Hauptziel ist die Einstudierung von mehrstimmigen, polyphonen Kompositionen, eine spannende Erkundung von unbekanntem Terrain! Information und Anmeldung: www.huelgasensemble.be

  • 27. März 2021 + 28. März 2021, Expedition II: Zwei anonyme Kompositionen des 15. Jahrhunderts aus der wichtigsten Quelle des Chorrepertoires aus dem Petersdom in Rom, einem monumentales Chorbuch mit mehr als 240 folios. Drei Expeditionen in unbekanntes Terrain, Leitung: Paul Van Nevel. Das Huelgas Ensemble organisiert drei Wochenenden, bei denen unbekanntes Repertoire unter der Leitung von Paul Van Nevel geprobt wird. Die Zielgruppe sind professionelle und semiprofessionelle Sängerinnen und Sänger und Amateure, die schon Erfahrungen mit dem Singen von Polyphonie haben und gut vom Blatt lesen können. Hauptziel ist die Einstudierung von mehrstimmigen, polyphonen Kompositionen, eine spannende Erkundung von unbekanntem Terrain! Information und Anmeldung: www.huelgasensemble.be

  • 17. April 2021 +  18. April 2021, Expedition III: Eine prächtige sechsstimmige Motette von Pierre de Manchicourt (Béthune ca.1510 – Madrid 1564): “Sustinuimus pacem” à 6. Drei Expeditionen in unbekanntes Terrain. Leitung: Paul Van Nevel. Das Huelgas Ensemble organisiert drei Wochenenden, bei denen unbekanntes Repertoire unter der Leitung von Paul Van Nevel geprobt wird. Die Zielgruppe sind professionelle und semiprofessionelle Sängerinnen und Sänger und Amateure, die schon Erfahrungen mit dem Singen von Polyphonie haben und gut vom Blatt lesen können. Hauptziel ist die Einstudierung von mehrstimmigen, polyphonen Kompositionen, eine spannende Erkundung von unbekanntem Terrain! Information und Anmeldung: www.huelgasensemble.be