Proben im BOB

Jedes Jahr gibt es 9 feste Probentermine, die zu Beginn des Jahres festgelegt werden. Für 2019 stehen die Termine fest und finden sich unter „Proben 2019“. Die Proben beginnen immer pünktlich um 10.00 und dauern bis 17.15 Uhr

Bitte genügend Zeit für die Vorbereitung (Notenständer und Flöten auspacken etc.) einplanen, denn wir wollen um 10.00 spielbereit sein und mit der Probe beginnen. Notenständer gibt es dort keine, bitte jede/r einen mitbringen und einen Bleistift für Eintragungen.

Die Proben des BlockflötenOrchestersBerlin (BOB) finden in der Aula des Paulsen-Gymnasiums in Steglitz statt. Offizielle Anschrift ist die Gritznerstr. 57 in 12163 Berlin. Eingang und Einfahrt ist aber in der Flemmingstr. 19 (Tor), das ist gegenüber von Haus Nr. 9.

Probenraum finden:

Vom Tor Flemmingstraße geradeaus über den Hof auf die blauen Türen zugehen, dann durch die rechte Tür eintreten, drin gleich wieder rechts durch die braune Tür und die Treppe hoch. Dann die Treppen bis in den 3. Stock zur Aula.

Mit dem Aufzug:

Vom Eingang aus die halbe Treppe hochgehen bis zur Glastür und durch diese geradeaus zum Aufzug gehen. Der Aufzug funktioniert nur mit dem Schlüssel (der hängt aber zu den Probenzeiten an einer Kette direkt am Aufzug). Achtung: Im Aufzug aber die 2 drücken.

Wichtig: Der Schlüssel muss vor dem Hochfahren wieder in die senkrechte Stellung gebracht werden, sonst fährt der Aufzug nicht.

Die Aula ist dann nicht zu verfehlen. Sie ist super schön neu renoviert und mit einer besonderen Decke versehen.

Anfahrt:

Das Paulsen-Gymnasium ist entweder vom U-Bahnhof Schloßstr. oder vom U-Bahnhof Breitenbachplatz mit etwas Fußweg zu erreichen. Autofahrer/-innen können kostenlos auf dem Hof parken oder auch rundherum auf der Straße (Achtung: Keine parkraumbewirtschaftete Zone nur in der Gritznerstr. in Richtung Grunewaldstraße).

Pausen:

Es gibt zwei Kaffee- und eine Mittagspause. In einem kleinen Café fußläufig von der  Schule gelegen gibt es die Möglichkeit, etwas Warmes (meist eine Suppe) zum Mittag zu essen. Näheres dazu unter der Rubrik „Pausen und Catering“.

Ansonsten möge jede/-r sich selber mit Getränken, Kaffee oder Tee, Broten und Obst verpflegen.


Größere Kartenansicht