Musik ist eine himmlische Sprache

 

Am 19.10.2019 fand wieder in Celle ein Workshop statt. Dieses Mal mit dem Thema „Musik ist eine himmlische Sprache“ unter der Leitung von Bart Spanhove. Mit dabei waren auch 4 BOBler, die sich unter die ca. 100 Teilnehmer mischten. Den Abschluss des Seminars bildete eine Happy Hour, in der es eine Einführung in die Improvisation gab.

Und der nächste Kurs im Jahr 2020 steht auch schon fest. Unter dem Thema „The Slapjack – von süß bis herzhaft durch die Musikgeschichte“ wird eine unserer beiden musikalischen Leiterinnen Irmhild Beutler führen.

Anmeldung unter: https://www.moeck.com/de/service/seminare

Weitere Informationen rund um die Blockflöte sind wie immer unter den Rubriken „Konzert-Empfehlungen“ und Flötenwochen/-workshops zu entnehmen.

Konzert am 15.6.19 in der Berliner Pauluskirche: Musik für sonnige Gemüter

 

Die Genres und Epochen so vielfältig wie das Instrumentarium: Das BlockflötenOrchesterBerlin (BOB) hat in seinem siebenten Konzert erneut Abstecher in ungewohnte Epochen und Klänge gewagt – zu letzterem gehörten auch Klatschen, Stampfen und spielen auf dem Flötenkopf.

Unter dem Titel „Der Sonne entgegen“ musizierte das BOB am 15. Juni in der Pauluskirche in Berlin-Lichterfelde. Das Programm umfasste Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Dmitri Schostakowitsch u.a., außerdem traditionelle irische Melodien und Kompositionen der Leiterinnen Irmhild Beutler und Sylvia Corinna Rosin.

Die zahlreichen Zuhörer/innen genossen neben den Blockflötenklängen auch die angenehme Kühle der Kirche. Endlich Sommer in Berlin – und Vogelstimmen kamen sogar aus dem Orchester. Am 26. Oktober meldet sich das BOB mit seinem achten Konzert in der Hoffnungskirche Berlin-Pankow zurück. Bis dahin verabschiedet sich das Orchester in die Sommerpause.